warblogs: kriegstagebücher im internet

Diese halbstündige Sendung von Sabine Voss befasst sich mit warblogs als publizistischer Form. Neben dem Pionier des „Genres“ Wam Kat, übrigens Mitbegründer des in Öko,- und Umwelt-, und Festivalkreisen wohlbekannten und hochverehrten Volxküchenkollektivs Rampenplan, kommen Peter Glaser, Inke Arns und Rüdiger Rossig zu Wort. Hörenswert. Aus der Ankündigung:

Kriege unterscheiden sich inzwischen auch darin, ob die von Kriegsgewalt Betroffenen einen Internetzugang haben oder nicht. In Belgrad, im Kosovo, in Bagdad und in Beirut gingen die Menschen ins Netz und meldeten sich, während die Bomben fielen, zu Wort. Kriegstagebücher im Internet – Warblogs genannt – halten alltägliches Leben im Krieg fest, geben dem Individuum eine Stimme und sind deshalb geeignet, das vom Militär gern gezeichnete Bild eines sauberen Krieges zu konterkarieren. […] Zusammen mit dem Pionier der Warblogs, dem Niederländer Wam Kat Begründer einer Hilfsorganisation und Blogger in den Jugoslawienkriegen, geht die Sendung zum Ursprung des Internet-Tagebuchs im Krieg zurück.

> … hoffentlich bald über dradio.de als audio-on-demand erhältlich

> … kitchen politics: 24 Rezepte zur kulinarischen Weltverbesserung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s