im gedenken an die reichskristallnacht: klanginstallationen gesucht

Das ungarische Kulturinstitut Collegium Hungaricum Berlin (CHB) initiiert im Gedenken an die „Reichskristallnacht“ einen internationalen Klangkunstwettbewerb:

Ausgeschrieben wird eine Klanginstallation, welche die historischen Geschehnisse der >Kristallnacht< – der Beginn sytematischer anti-semitischer Progrome – reflektiert und auf die Architektur des Gebäudes und seiner Lage im historischen Zentrum von Berlin Bezug nimmt. Es sind Konzepte für den Innen- als auch für den Aussenraum erwünscht. Das Gebäude des CHB liegt in der Dorotheenstraße vis á vis der Museumsinsel im historischen Zentrum von Berlin. Die an Moholy-Nagy angelehnte Architektur, bietet ein großes 6x 7 m großes Fenster an der Fassade, das in der Nacht als Medienscreen genutzt und Bilder sowie Klänge – über Aussenlautprecher direkt in Stadtraum projezieren kann. Verbunden mit der Realisierung erhält der Künstler einen Preis in Höhe von 1.000,- EUR. Die Teilnahme steht Künstler/inne/n jeder Nationalität Alters offen. Die Eröffnung der Installation erfolgt am 9. November und wird bis zum 9. Dezember 2008 am Haus präsentiert. Im Rahmen der Ausstellung ist ein begleitendes Symposion geplant. Bewerbungsschluss ist der 25.6.08.

> Info & Teilnahmebedingungen: http://www.hungaricum.de/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s