an katasun

Jemand schrieb uns grade: „Warum heiratet Ihr denn nicht, dann wäre doch Euer Problem gelöst und was habt Ihr denn studiert, das Ihr keine Arbeit bekommt? Schöne Grüße, Katasun“

Bemerkung: Katasun hat seine Zeilen als Kommentar auf der über-uns-Seite hinterlassen. Für diesen Bereich möchten wir aber keine Kommentarfunktion freigeben, deshalb steht die Frage jetzt hier und die Kommentarfunktion der über-uns-seite ist deaktiviert.

Antwort: Wir haben Geistes- und Sozialwissenschaften studiert. Welches Problem meinst du, würde eine Heirat lösen – die Arbeitslosigkeit bestimmt nicht.

4 Kommentare zu „an katasun

  1. In diesem Fall macht Heiraten nur Sinn, wenn Frau nicht den Anspruch auf Autonomie und Emanzipation hat. Ansonsten führt die eine Abhängigkeit zu einer nächsten!

    Gefällt mir

  2. Danke für die Antwort, die Neugier hatte mich doch gereizt, zu sehen wie Ihr mit der Frage umgeht.

    Tendenziell werden Dienste im Geistes- und Sozialwissenschaften sicher erst wieder mit Geld bezahlt, wenn soziale Probleme die Produktivität verringern. Zur jetzigen Zeit kann man solche Probleme mit dem kurzen Zauberspruch „erhält oder schafft Arbeitsplätze“ lösen, weiteres Zutun ist da nicht nötig.

    Alles Gute

    Katasun

    Gefällt mir

  3. …ich verstehe deine antwort nicht ganz. meinst du mit „solchen problemen“ die sozialen im allgemeinen oder das arbeitslosigkeitsproblem im speziellen? und was bedeutet dann „weiteres zutun nicht nötig“ – aus arbeitgeber- oder -nehmerperspektive? – wir dachten uns schon, dass du provozieren wolltest. eigentlich wollten wir uns auch mehr mühe mit der „performance“ der antwort geben, aber: die zeit hat gestern nicht gereicht. – was hast DU denn studiert, dass du arbeit hast? – es grüßen: moosweiblein & holzfräulein

    Gefällt mir

  4. … so kompliziert wollte ich die Dinge nicht machen, aber Arbeitslosigkeit ist ein soziales Problem.
    „Ohne weiteres Zutun … “ heißt, als Unternehmer oder Staat macht es wirtschaftlich keinen Sinn in Geistes oder Sozialwissenschaften investieren. Also schlechte Karten für die Jobsuche, wenn man jetzt etwas in diesem Bereich sucht.

    „In diesem Fall macht Heiraten nur Sinn, wenn Frau nicht den Anspruch auf Autonomie und Emanzipation hat. Ansonsten führt die eine Abhängigkeit zu einer nächsten!“ sei wann ist man autonom in einer Beziehung, mit oder ohne Geld. Das klappt in jedem Fall nicht und in den seltensten Fällen werden beide Seiten exakt das gleiche, bei gleichen Arbeitszeiten verdienen, also ist dann nie eine Beziehung möglich.

    Mir ist Eurer Blog bei der Suche nach aktuellen Urteilen zu Hartz IV aufgefallen, hatte an keiner Stelle geschrieben, das es mir anders ergeht als Euch, eher wesentlich schwieriger, da männlich und trotzdem Kinder.

    Schönes Wochenende

    Katasun

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s