ausbeutung?

Heute erhielt ich eine Mail mit einer Ausschreibung für ein Praktikum bei der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit. Hier im Detail praktikantenstelle_sez_stuttgart.

Dann kam eine weitere Mail von diesem Verteiler:

Liebe Mitglieder, auf diese Anzeige muß ich jetzt einfach mal einen Kommentar abgeben. FAIR HANDELN steht da ganz oben auf dem Papier. Und dann: Vollzeitarbeit, 40-Stunden-Woche, mindestens 6-9 Monate – und dafür gibt’s ganze – 400 € monatlich!!! und man darf sich noch freuen, denn normalerweise gibt’s für ein Praktikum – gar nichts! So viel zum Thema FAIR HANDELN … sagt eine betrübte Weltladen-Mitarbeiterin.

Und noch eine Mail:

… da möchte ich mich doch gleich einklinken, da ich mich vor kurzem ueber ein aehnliches Angebot des BMZ-Programms „weltwaerts“ geaergert habe: anspruchsvoller Koordinationsjob, sehr hohe Qualifikationsanforderungen, 12 Monate Vollzeit und 60 € monatlich (s.u.)!!! Dass solch ein Angebot aufgrund des Arbeitsplatzmangels (gerade im EZ-Bereich) ueberhaupt moeglich ist ist schon ziemlich erschreckend … sagt ein betrübter Promovent und angehender EZ-Mitarbeiter (oder -Praktikant?).

Advertisements

Ein Kommentar zu „ausbeutung?

  1. – wenn sich die beklagenden an die ausschreiber gewendet hätten, hätte das ganze ggf. einen effekt gehabt. was nützt es, über die liste zu posten, die lesen doch nur opfer, die gerne den gutbezahlten traumjob in der ez-branche hätten, aber nicht kriegen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s