nichts zu verbergen, nichts zu befürchten

IT-mäandern, digitale Schwanzverlängerung und Senf: Heute beginnt in Berlin der 25. Chaos Communication Congress, auf Kapuzenpullovern, Bannern und im Volksmund auch 25C3 genannt. Das Motto der Veranstaltung lautet „nothing to hide“, Inhalte sind Datenschutz, Sicherheitsfragen, Netzpolitik, Überwachung, Netze, Werke, Hacken, Spielen, Nerds,  Geeks, Nullen und Einsen…

Als heutige Vortrags-Highlights könnten in Frage kommen: „Hacking the iPhone“ (Pwning Apple’s Mobile Internet Device), „Erich Mühsams Tagebücher aus der Festungshaft“ (Eine Idylle aus der Analogsteinzeit der Überwachung) und „Terrorist All-Stars“ (Some cases of terrorism around the world that are not terrorist at all) von Anne Roth. Sie ist die Frau des im letzten Jahr in Berlin wegen Terrorismusverdachts verhafteten Sozialwissenschaftlers Andrej Holm.

ORT: Berliner Congress Center, Alexanderstr. 11, 10178 Berlin

ZEIT: 27. – 30. 12.2008, rund um die Uhr

EINTRITT: 35 Euro für Hartz-IV-Empfänger/innen mit Nachweis (nothing to hide, klar), sonst 80; Tagestickets 10/30 Euro

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s