#mjusike: Über Musik in Büchern

Manchen Schriftstellenden gelingt es, mir ein Musikstück über ihren Text so nahe zu bringen, dass ich es danach unbedingt hören möchte. Bei Murakami ist das bisweilen so, und grade habe ich eine solche Passage bei T.C. Boyle gelesen („Dr. Sex“ in der hervorragenden Übersetzung von Dirk van Gunsteren; ich nehme an, der sex-sells-mäßige deutsche Titel stammt nicht aus seiner Feder, der Originaltitel des Romans lautet „The Inner Circle„):

…die Stücke, die Prok für den Abend ausgewählt hatte, waren melodisch und warm, beinahe verträumt, und bevor ich wußte, wie mir geschah, rückte alles ringsumher von mir ab, und ich überließ mich der Musik wie einer Naturgewalt […] Kaum hatte die Nadel auf der Platte aufgesetzt, da versank ich ganz ruhig und entspannt in träumerischen Betrachtungen, und meine Gedanken glitten ohne Logik und Zusammenhang von einem Gegenstand zum anderen. Zum ersten Mal begriff ich, was die Musik für Prok war und warum er sich so für sie begeisterte […]

Er sprach über Sibelius‘ Liebe zu seiner Heimat Finnland, über den Zauber der Wälder, die er in seinem Klangbildern heraufbeschwor, und darüber, daß die Mehrzahl seines emotionsreichen Schaffens auf dem finnischen Nationalepos Kalevala beruhte. Es wurde still, als er zum Grammophon ging, die Nadel prüfte und sie auf die Platte setzte. Wir hörten den „Schwan von Tuonela“ und eine Auswahl aus „Pohjolas Tochter“, und ich schloß, wie gesagt, einfach die Augen und ließ mich von der Musik davontragen.

Und nun eines der erwähnten Stücke. Ich musste nachschlagen, welches Instrument die dunklen Soli spielt: es ist das Englischhorn, ein oboenähnliches Holzblasinstrument. Als Teenie habe ich eine Weile Oboe gespielt, es ist lange her und gehörte nicht zu meinen herausragenden Talenten, aber dadurch habe ich eine gewisse Affinität zu dem quäkigen Klang.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s