#einklichganzgeil: Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen (im Badehaus Szimpla)

Heureka, starker Auftritt gestern im Badehaus: Keine Zähne Im Maul Aber La Paloma Pfeifen, aus Kiel. Entgegen meiner Gewohnheit stehe ich in der zweiten bis ersten Reihe und stelle fest: Es handelt sich um drei äußerst sympathische Herren in den besten Jahren (einer attraktiver als der andere – wäre ich Groupie, wüsste ich gar nicht wo anfangen). Ihre Musik bezeichnen sie an dem Abend selbst als „Problempunk“. In einem Interview mit OX wirds „Gitarrenmusik mit Elektrogelöt und deutschen Texten“ genannt, auf facebook steht „Northern Punk mit Elektrogebimmel“. Joah, kann ich überall mitgehen. Markant und eigenwillig, hat schon ne ordentliche Melancholiekante, und ich sach ma: wer mit Fliehende Stürme und Jens Rachut was anfangen kann, wird auch KZIMALPP mögen. Steffen Frahm (Gesang, Gitarre, Schlagzeug), Lars Stuhlmacher (Bass, enggeschnallt!) und Jochen Gäde (Gesang & Gitarre) spielen sich flott in unsere Herzen. Textlich trauen sie sich was, alles dreht sich um die Peitsche des Lebens, Größenwahn und Schuld. So wie das Leben eben ist, und genauso wird es dargeboten. Knarzig, rhythmisch, zubeißend, manchmal nach vorne, und manchmal nach hinten. Steffen wechselt dazu passend zwischen Gitarre und Schlagzeug hin und her. Er hat seinen Schuh übrigens mit Gaffatape umwickelt, wahrscheinlich zu Reparaturzwecken. I like it, I like it. Die erste Reihe zahlt sich aus und ich betrachte ausgiebig sein Wadentatto. Steht ihm. Ansonsten klassisches Outfit aus Armeehose kurz, schwarzes T-Shirt und Brille. Jochen treibt es bunter und trägt schmucke schwarz-weiße Budapester Schnürschuhe zu einer Shorts im bläulichen Alloverprint und Bandkäppi. Kann nicht jeder tragen, aber bei ihm: mein lieber Scholli. Der outfitmäßig zurückhaltendere Lars legt dafür so großartig seine Stirn in fortlaufende Konzentrationsfalten, dass es eine Freude ist. Dieses Foto bringt es auf den Punkt und es sollte sofort klar sein, wer wer ist:

Heiße Typen jedenfalls. Ich bin verliebt und weiß gar nicht, in wen am dollsten. Die Kombination aus musikalisch schroff und textlich verletzlich finde ich selten und überragend. Highlight des Abends: Leb so, dass es alle wissen wollen. Oder: Tu so als würdest Du noch schlafen. Oder auch: Gebumst. Zum Schluss überfordern wir sie und grölen so lange rum, bis die Band sich genötigt sieht, einen ungeprobten Song als spontane weitere Zugabe anzubieten. Geil. Keine Ahnung wie der heisst, aber uns brennen die Socken und bandseitig scheint man ein kleinbißchen gerührt von soviel Hauptstadtliebe. Passend zu den illustren Themen des Abends gibt es im Badehaus eine Havarie und alle Klos sind nach Konzertende übergelaufen. Badehaus_StempelAber: die Handgelenkstempel verziehen sich unter Zugabe von Schweiß zu einer Art Rasierklinge, seht nur, da verzeiht man einiges. Das Publikum ist extrem angenehm. Hauptsächlich Nordlichter, also spaßig-entspannte Atmo mit der nordisch-by-nature stilbildenden Unbeeindrucktheit; dazu Tanzfreude und Bier/Liebe, so lässt es sich aushalten. Den support geben übrigens Black Heino aus Kreuzberg. Ich muss allerdings gestehen, dass ich deren komplettes Set untypischerweise zugunsten eines ernsten Gesprächs mit meiner Begleitung im Nebenraum verpasst habe (blush!). Ich schließe mit dem Hinweis, doch mal die heiteren Rezensionen der Alben Postsexuell und Die Biellmann Pirouette von Thomas Pilgrim bei plattentests zu lesen; der eine threat enthält folgenden Kommentar: „Leb so dass es alle wissen wollen“ ist imho textlich vielleicht das Beste deutschsprachige Lied der letzten 5 Jahre. Ich erhöhe auf 10 Jahre.“ ~ Wissta Bescheid.

Und nun: ein Video.

Der Band gilt ein herzliches Dankeschön. Ich hoffe, sie beehren uns bald wieder.

Fotocredits: Ich habe zu den beiden tollen Bandfotos dieses Beitrags keine ©-Angabe gefunden – wer hier was nachreichen kann: gern!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s