#mjusike: Nina Hagen – Der Spinner

Einer der besten Songs überhaupt. Er lief heute morgen im Radio und ich durfte feststellen, dass ich den Text immer noch vollständig mitsprechen kann. Stilbildende Zeile: „Bei Wertheim gab es Salamander“. Hier in einer heißen Live-Version von 1978:

LYRICS:

Ich lauf ’n Bahnsteig lang und weiss nich‘
Ob ich hier weg fahr‘ oder was
Ej, guck mal, da kommt ’n Schnellzug und fährt weiter
‚N Bulle von der Bahn taucht auf

Ich halt den Brief in meiner Hand fest
Da steht, du fühlst dich tot wie Stei-jei-jein.

Und dass du dir jetzt ’n Wald suchst
Um dir im Mos ’n Bett zu bau’n
Dein Riesen Saxophon ist natuerlich auch da
Und Flöten, Flöten soll’n auf der Wiese wachsen

Die alte Frau bezahlt mit Kleingeld
Wir warten auf den nächsten Zug

Ich frag die Alte, wo der Wald is‘
Sie sagt „Mein Udo is‘ schon lange tot“
In meiner Tasche klebt ’n Bonbon
Wir steigen ein in unser’n Zug

Bei Wertheim gab es Salamander
Ich bring dir einen mit ins Moos

Als ich in Hamburg aus ‚m Zug steig
Lauf ich durch Strassen bis zur Elbe hin
Down To The River

Da seh‘ ich dich am Ufer steh’n
Ich fass dich an und so, du hoerst nichts
Du sagst, du musst zum andern Ufer
Die Faehre faehrt am naechsten Tag
Ich dachte, dass du tief im Wald wohnst

ICH WUSSTE NICHTS VON DEINEN UFERN

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s